Archive for the ‘ 9001 ’ Category

Das Elend mit den Managementhandbüchern und wie man es beseitigt

Ja, da schreiben Ursula Isariuk und ich über Management und Managementhandbücher.

Wie man mit klaren Ideen Kosten spart und mehr Geld verdient, und was im Handbuch nicht fehlen darf.

Und in den Betrieben lesen wir die Managementhandbücher und finden immer wieder diese  beiden mörderischen Handbuch-Fehler:

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Für wen machen wir das QM-System? Für den Kunden oder für den Auditor?

Oder:
Die Sache mit den Musterhandbüchern

Mit welchem Ziel gehen wir an die Vorbereitung des QM-Systems beim eigenen Unternehmen oder beim Kunden? Sagen wir lieber: zu welchem Zweck, wozu das Ganze?

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

So einfach geht eine gute Qualitätspolitik: Beispiele

Erinnern Sie sich an die drei Hilfen zur Selbsthilfe?

Wenn Sie Ihre Unternehmensziele und damit Ihre „Politik“ formulieren:

1. Drei ganze Sätze

2. In langen Zeiträumen und an die Zukunft denken

3. Sich helfen lassen und (professionelle) Unterstützung in Anspruch nehmen.

 Wie versprochen, folgen heute mal einige Links zu verschiedenen Beispielen von Qualitätspolitik. Herzlicher Dank an die Unternehmen, die den Hinweis auf ihre Seiten in unserem Blog erlaubt haben!

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Wie man eine Managementbewertung erstellt

Die Managementbewertung ist ein machtvolles Instrument in der die Geschäftsführung ihr eigenes Unternehmen bewertet.

Um eine Bewertung durchführen zu könnten, brauchen wir einen vollständigen Input an Daten. Unsere ISO 9001:2008 verlangt hier Folgendes:

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Über Politik 3

Dritter Tipp zum Verfassen einer Unternehmens- (Qualitäts-, Umwelt-) Politik:

LASSEN SIE SICH HELFEN, damit in Ihrer Politik auch diejenigen Punkte stehen, die den Betrieb vorwärts bringen und ihn am Leben halten.

Machen Sie nicht den Fehler, alles allein erfinden zu wollen oder alles nur aus dem Internet abzuschreiben. 

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker …, nein,  mit Ihrem Berater für die Einführung und Aufrechterhaltung der Managementnormen.

Zeigen Sie ihm Ihre drei Sätze zur Unternehmenspolitik und nehmen Sie Zeit für die Diskussion darüber.  Lassen Sie sich (mehrmals) erklären, was die Norm bereitstellt und wie Sie in Ihrem Unternehmen davon profitieren. Hier ist die Erfahrung eines externen unabhängigen Beraters wirklich ganz wertvoll.

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Über Politik 2

Zweiter Tipp zum Verfassen einer Unternehmens-(Qualitäts-, Umwelt-, Arbeitssicherheits-) Politik .

Denken Sie LONG-TERM, in langen Zeiträumen.  Das hilft Ihnen, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden.

Haben Sie Ihre DREI SÄTZE mit der Beschreibung der Unternehmensstärken vor sich? Sind das die Stärken, die Ihr Unternehmen auch DIE NÄCHSTEN FÜNFZEHN JAHRE noch erfolgreich existieren lassen?

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Über Politik

Das ist natürlich kein Kommentar zur politischen Lage. Hier geht es um die größte Problem in Leben von einen Qualitätsmanager, das Verfassen einer Qualitätspolitik.

Der Gründerreport des Deutschen Industrie- und Handelskammertag stellt fest, 65 Prozent der Gründer könnten nicht erklären, warum ihr Produkt oder ihre Dienstleistung denen der Konkurrenz überlegen sein sollen. (zitiert nach Südkurier 6.7.2010).  Aber können die Manager in schon länger bestehenden Unternehmen es besser?

Haben Sie es schon einmal versucht?

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Über Politik, erster Beitrag von Dr. Hans Peter Pabst

Guten Tag, mein Name ist Dr. Hans Peter Pabst, ich bin Berater für nachhaltiges Management und Dozent für Managementseminare.

Das heißt, mit mir führen Sie Qualitätsmanagementsysteme (ISO 9001), Umweltmanagementsysteme (ISO 14001 und EMAS) und Energiemanagementsysteme (DIN EN 16001) in Ihrem Betrieb ein, passen  sie auf Ihren Betrieb an und bereiten sich mit meiner Unterstützung auf interne und externe Audits und natürlich auf die erfolgreiche Zertifizierung vor.

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Was sind meine Mitarbeiter für mich? – Was ist das Wichtigste im ganzen Land?

Nun wissen Ihre Mitarbeiter, was sie wie machen sollen, und dennoch werden die Sachen nicht fertig, obwohl sogar Überstunden gemacht werden.

Woran liegt das nur?

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Was sind meine Mitarbeit für mich?

 

Na, Hausaufgaben gemacht? Und, wie haben Ihre Mitarbeiter abgeschnitten? Sie haben Ihre Mitarbeiter gelobt? Gut so, Sie machen wohl so einiges richtig.

Sie haben Ihre Mitarbeiter getadelt? „Meine Mitarbeiter haben keine Ahnung, wenn ich nicht ständig aufpasse, machen sie alles falsch.“ oder ähnlich?

Überprüfen Sie: Sie haben ein „Soll“ im Kopf, so wie es sein soll, so wie Sie es haben wollen. Haben Sie dies auch Ihren Mitarbeitern mitgeteilt? Woher sollen die Leute wissen, was Sie wollen, wenn Sie es Ihnen nicht sagen. Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter