Archive for the ‘ 9001 ’ Category

Die Nomenklatur des Management-Handbuchs – ISO 9001, 14001, OHSAS 18001

Version? Änderungsstände?

Was für einen Wust ich immer bei der Nomenklatur des QM-Handbuchs und der –Dokumente sehe. Änderungsstand, Versionsnummer, Freigabedatum… und alles gleichzeitig.

Wie macht man das nun einfach und praktikabel?

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Aufruf zum Entstehungsmarkt im Unternehmen

Lasst uns ein Entstehungsmarkt im Unternehmen starten!

Sie wissen was ein Entstehungsmarkt ist? Nein? Hier meine Definition in wenigen Worten: wenn sich Kunde und Lieferant gegenseitig vertrauen und wertschätzen, gegenseitig ihre Fähigkeiten fördern, dann entsteht Innovation, Produktivität, ein Klima der Ideen. Konkurrenzdenken, Pfennigfuchserei oder gar Neid wirken wie eine giftige Wolke und erstickt Ideen im Keim. Viele Unternehmen haben dies schon erkannt und mit ihren Lieferanten Neues erarbeitet.

Umso verwunderlicher ist es, dass so selten jemand auf den Gedanken kommt, einen solchen Geist im eigenen Unternehmen zu installieren. Es gibt Unternehmen, die liefern ausgezeichnete Produkte, um wie viel wären sie besser, wenn sich die Mitarbeiter nicht gegenseitig aufreiben würden? Was soll aus einem Unternehmen werden, bei dem Mitarbeiter ihr Knowhow nicht an Kollegen weitergeben?

In Ihrem Unternehmen ist das so? Oder wissen Sie das nicht? Gucken Sie mal nach. Welche Mannschaft ist besser, die, bei denen die Spieler sich die Bälle zuspielen oder die, in der die Spieler den Ball nicht abgeben wollen. Der Einzige, der so etwas ändern kann sind Sie. Ihre Mitarbeiter können das nicht, dann sonst wäre der Ungeist erst gar nicht eingezogen.

Checken Sie Ihr Unternehmen, machen Sie aus Ihren Mitarbeitern eine schlagkräftige Mannschaft. Lassen Sie ein Klima für Innovation und Ideen entstehen.

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Was sind Korrekturmaßnahmen? Einer der größten Missverständnisse in der Geschichte der Managementsysteme.

Stolz zeigen mir meine Kunden ihre Fehlerprotokolle mit den dokumentierten Korrekturmaßnahmen.

Ich seufze innerlich. Korrekturmaßnahme: Neues Blech genommen, Löcher richtig bebohrt. – Dem Lkw-Fahrer die richtige Adresse telefonisch durchgegeben, während er vorm falschen Zielort steht. – Den Kunden telefonisch informiert, dass es sich bei dem zugesendeten Bericht um einen Entwurf handelt und nicht um die freigegebene Version.

Jeden Tag passieren solche kleinen und großen Dinge. Und natürlich „korrigiert“ man sie. Und da liegt das Missverständnis. Korrigieren in unseren Normen heißt: Wir ergreifen Maßnahmen, damit der Fehler IN ZUKUNFT nicht mehr vorkommt.

„Die Organisation muss Korrekturmaßnahmen zur Beseitigung der Ursachen von Fehlern ergreifen, um deren erneutes Auftreten zu verhindern.“ (8.5.2 ISO 9001:2008)

In unseren Normen steht es also genau so drin, wie wir es machen müssen.

Hier das Vorgehen:

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Wie bereitet man sich und seine Mitarbeiter auf ein Audit vor?

 
Per Anhalter durch das Audit: DON’T PANIC!

Wen müssen wir vorbereiten? Alle. Denn der Auditor läuft im Hause herum und befragt die Mitarbeiter am Arbeitsplatz.

Aber der Reihe nach.

Zuerst ist natürlich die Geschäftsleitung/-führung dran.

Hier fragt der Auditor die Themengebiete Qualitätspolitik, Qualitätsziele, Managementbewertung (siehe entsprechende Artikel hier), Maßnahmen ab.

Das war QM, daher nochmal auf Deutsch: Die Unternehmenspolitik, -strategie, die Unternehmensziele, in welchem Dokument ist das zusammengefasst und bewertet und was plant die Geschäftsleitung, damit das Unternehmen nächstes Jahr noch besser dasteht als heute, kurz: alle Führungsaufgaben. So gefragt, kann jeder Chef antworten.

Und die Geschäftsleitung ist das Einzige, was die Empfehlung zur Zertifizierung tatsächlich gefährden kann. Beispiel: es werden zwar Maßnahmen ergriffen, aber diese werden nicht überwacht und BEWERTET. Böser Fehler.

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

QM-Schulungen?

 
„Wo sind Ihre QM-Schulungen dokumentiert.“ Oftmals hört man vom Auditor diese Frage. Um was geht es da?

Natürlich sollen die Mitarbeiter wissen, was in den Prozessdarstellungen/Verfahrensanweisungen steht. Daher werden sie darin geschult.

(Dickes Blitzzeichen an dieser Stelle)

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Lieferantenbewertung oder Lieferantenbeurteilung? Wie jetzt?

Audit beim Kunden, Einkauf. Ich: „Wie beurteilen Sie Ihre Lieferanten?“.
Der QMB geht zum Regal, holt einen Ordner raus und reicht ihn mir. Auweia, er hat den Staub gesehen, den ich nun ab puste. Ich kann sehen, was er denkt: „Mist, ich habe die Lieferantenbewertung dieses Jahr vergessen…!“ Stimmt, die Tabellen und Zahlen im Ordner sind vom letzten Jahr. Fein säuberlich hatte man die Guten und die Schlechten gezählt. Ein Riesenaufwand, das hat im Laufe des Jahres einige Mann-… pardon … Personaltage gekostet.

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Doch dann kam der Mensch…

 Kennen Sie die „interne Kunden-Lieferanten-Beziehungen“? Hier behandeln sich die Abteilungen, Business Lines, gegenseitig als Kunden. Ein sehr schöner Gedanke, alle werden zuvorkommend behandelt, jeder bekommt, was er braucht, das Leben im Unternehmen wird leichter.

Doch dann kam der Mensch…

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Wie auch wir vergeben unseren Schuldigern oder die Lieferanten – Kundenbeziehung oder wenn Du es nicht sagst, können sie es nicht wissen.

Gestern las ich einen Blogbeitrag von einem jungen Mann, der sich bitterlich darüber beklagte, wie doof doch Hotelangestellte sind und wie wenig Ahnung sie von Kundenorientierung haben. Am Schluss empfahl er, diese zu feuern.

Was ist passiert?

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

ISO 9001 und ISO 14001: Interne Auditoren verbessern laufend das Betriebsergebnis

 

Mal ehrlich: Hätten Sie jemals daran gedacht, Mitarbeiter im Betrieb spazieren gehen zu lassen? Wenn diese Managementnormen nicht „Interne Auditoren“ vorschreiben würden und Sie einen Nachweis für interne Audits beim externen Audit brauchen? (Der Satz ist jetzt genau so sinnlos geworden, wie Sie ihn oft hören können: „Interne Auditoren … braucht man eben … damit der Auditor einen Nachweis hat …“)

Für was eigentlich?

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Der QMB – und was er nicht ist.

 
Im ersten Teil redeten wir darüber, dass der QMB Verantwortung UND Befugnisse haben muss. In seiner Funktion ist er Leitungsmitglied.

Doch sehr häufig trifft man einen QMB an, der sich vor allem um die QM-Dokumente zu kümmern hat. Handbuch, Prozessdarstellungen und Listen, Listen, Listen. Wenn er faul ist, dann halten sich die Listen noch in Grenzen – dem Himmel sei Dank -, doch wenn er darin seinen Daseinszweck sieht, dann kommt er mit einem Rollwagen voller Ordner ins Besprechungszimmer, wo die Eingangsbesprechung des Audits stattfindet.

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter