Autoren Archiv

Wie auch wir vergeben unseren Schuldigern oder die Lieferanten – Kundenbeziehung oder wenn Du es nicht sagst, können sie es nicht wissen.

Gestern las ich einen Blogbeitrag von einem jungen Mann, der sich bitterlich darüber beklagte, wie doof doch Hotelangestellte sind und wie wenig Ahnung sie von Kundenorientierung haben. Am Schluss empfahl er, diese zu feuern.

Was ist passiert?

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Der QMB – und was er nicht ist.

 
Im ersten Teil redeten wir darüber, dass der QMB Verantwortung UND Befugnisse haben muss. In seiner Funktion ist er Leitungsmitglied.

Doch sehr häufig trifft man einen QMB an, der sich vor allem um die QM-Dokumente zu kümmern hat. Handbuch, Prozessdarstellungen und Listen, Listen, Listen. Wenn er faul ist, dann halten sich die Listen noch in Grenzen – dem Himmel sei Dank -, doch wenn er darin seinen Daseinszweck sieht, dann kommt er mit einem Rollwagen voller Ordner ins Besprechungszimmer, wo die Eingangsbesprechung des Audits stattfindet.

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Für wen machen wir das QM-System? Für den Kunden oder für den Auditor?

Oder:
Die Sache mit den Musterhandbüchern

Mit welchem Ziel gehen wir an die Vorbereitung des QM-Systems beim eigenen Unternehmen oder beim Kunden? Sagen wir lieber: zu welchem Zweck, wozu das Ganze?

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Wie man eine Managementbewertung erstellt

Die Managementbewertung ist ein machtvolles Instrument in der die Geschäftsführung ihr eigenes Unternehmen bewertet.

Um eine Bewertung durchführen zu könnten, brauchen wir einen vollständigen Input an Daten. Unsere ISO 9001:2008 verlangt hier Folgendes:

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Der dümmste Führungsfehler: mangelnde Wertschätzung

 

Heute werde ich ein Thema vorziehen, das ich eigentlich später behandeln wollte:

Die Wertschätzung den Mitarbeitern gegenüber.

Dass Untersuchungen gezeigt haben, dass Wertschätzung das Eigentliche ist, was einen guten Mitarbeiter im Unternehmen hält, dürfte mittlerweile auch dem verbohrtesten Unternehmer bekannt sein. Das Gehalt spielt überraschenderweise dabei eine untergeordnete Rolle.

http://www.gehirn-und-geist.de/artikel/1036676&_z=798884

Nun kommt die Frage, warum halten sich Unternehmer nicht daran? Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Best Practice unserer Kurse

 
Unsere seit 3 Jahren eingesetzte Vorgehensweise in unseren Intensivkursen hat sich als Best Practice bewährt.

Warum ist sie Best Practice?
Weil wir die Ziele unserer Teilnehmer erfüllen.

Und wie machen wir das? Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Was sind meine Mitarbeiter für mich? – Was ist das Wichtigste im ganzen Land?

Nun wissen Ihre Mitarbeiter, was sie wie machen sollen, und dennoch werden die Sachen nicht fertig, obwohl sogar Überstunden gemacht werden.

Woran liegt das nur?

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Was sind meine Mitarbeit für mich?

 

Na, Hausaufgaben gemacht? Und, wie haben Ihre Mitarbeiter abgeschnitten? Sie haben Ihre Mitarbeiter gelobt? Gut so, Sie machen wohl so einiges richtig.

Sie haben Ihre Mitarbeiter getadelt? „Meine Mitarbeiter haben keine Ahnung, wenn ich nicht ständig aufpasse, machen sie alles falsch.“ oder ähnlich?

Überprüfen Sie: Sie haben ein „Soll“ im Kopf, so wie es sein soll, so wie Sie es haben wollen. Haben Sie dies auch Ihren Mitarbeitern mitgeteilt? Woher sollen die Leute wissen, was Sie wollen, wenn Sie es Ihnen nicht sagen. Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Was sind meine Mitarbeiter für mich? – Hausaufgabe

 

Hausaufgabe: Was sehen Sie in Ihren Mitarbeitern? Formulieren Sie es in wenigen Sätzen.

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Der QMB

 

Nun packe ich das meist diskutierte Thema an, das seit der Revision unserer ISO 9001 von 2000 auf 2008 auf sämtlichen entsprechenden Homepages herumgeistert: der QMB.

Eigentlich gibt es in der Norm den Begriff „QMB“ nicht. Es heißt hier: „Beauftragter der obersten Leitung“, abgekürzt wäre das einfach: „BOL“. Diese Abkürzung liest man tatsächlich in einigen Handbüchern. „QMB“ hat sich nun allerdings eingebürgert.

Worüber wird denn nun so schrecklich viel diskutiert?

Weiterlesen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Stumble Upon Share this page via Digg this Share this page via Facebook Share this page via Twitter